Raumwahrnehmung

Raumwahrnehmung als Grundlage für Gestaltungslösungen

Die Gesetzmäßigkeiten der menschlichen Raumwahrnehmung sind ein Kerngebiet der Psychologie. Einen wesentlichen wissenschaftlichen Beitrag dazu leistet die Gestaltpsychologie.

Menschen nehmen ihre Umwelt auf sehr spezifische Weise wahr.
– Das Sehen von Farben,
– das Wahrnehmen von Kontrasten,
– das räumliche Sehen,
– die Fähigkeit, Dinge mehr oder weniger scharf zu sehen,
all diese Elemente der menschlichen Wahrnehmung führen zu einer Widerspiegelung der uns umgebenden Realität.

Unser Handeln richtet sich nach dem, was wir wahrnehmen können.

Wenn wir einen Raum betreten, können wir uns behaglich oder unbehaglich fühlen. Einen unbehaglich eingerichteten Raum verlassen wir schnell wieder. Ein menschlicher Wahrnehmung unangepassten Verkaufraum durchqueren wir schnell und wenig begeistert.
Wenn wir im Auto auf einer Straße unterwegs sind, helfen uns gut gestaltete Straßen zu einer optimalen Orientierung. Schlechte Wahrnehmungsbedingungen führen bei Straßen zu optischen Täuschungen, falschem Verhalten und Unfällen.
Gut gestaltete Bedienfunktionen an PCs oder Maschinen erleichtern uns den Umgang. Schlecht gestaltete, unübersichtliche Bedienelemente führen zu Fehlern und Unfällen.

Intelligenz System Transfer beschäftigt sich mit den Gesetzmäßigkeiten von Wahrnehmen und Handeln.

So unterstützen wir unter anderem bei

Verkaufsflächengestaltung,
– Gestaltung und Risiko-Bewertung von Versammlungsstätten,
– Gestaltung und Bewertung von Verkehrsanlagen,
Arbeitsgestaltung.