Erörterungstermin

Erörterungstermin erfolgreich bestreiten

Die Erörterung von Einwendungen der Träger öffentlicher Belange und der Betroffenen beim Erörterungstermin ist ein wesentlicher Aspekt von Genehmigungsverfahren.

Der Sinn des Erörterungstermins im Planfeststellungsverfahren ist es, offene Fragen der Genehmigungsbehörde aus rechtzeitig eingegangenen Einwendungen zur Entscheidungsfindung zu erörtern. Dies wird oft verkannt oder gezielt ignoriert.
Ein Erörterungstermin wird von Vorhabensgegnern gern als politische Bühne, zur Schaffung von medialer Aufmerksamkeit oder zur Demonstration von Gegnerschaft zum Vorhaben genutzt.

Intelligenz System Transfer hat in den letzten 30 Jahren viele große, öffentlich umstrittene Verfahren erfolgreich begleitet.

Die Vorbereitung von Erörterungsterminen besteht unter anderem in folgenden Punkten:

– Auswerten der Einwendungen,
– Erarbeiten von Argumentationslinien,
– Unterstützen der Öffentlichkeitsarbeit,
– Vermitteln von Gesprächstechniken zur Deeskalation,
– Auswählen geeigneter Versammlungsstätten,
– Schaffen eines Sicherheitskonzeptes für die Erörterungsveranstaltung,
– Begleitende Beratung während der Erörterungstermins.